Aktionen und Veranstaltungen 2011

nach Datum | nach Ort


23.11.    24.11.    25.11.    26.11.    27.11.    28.11.    29.11.    30.11.    1.12.    2.12.    3.12.    4.12.    5.12.    7.12.    8.12.    9.12.    10.12.    Mehrtägige Aktionen


(unvollständiger) Veranstaltungskalender als PDF-Datei

Diese Website wird laufend ergänzt, letzte Aktualisierung: 20. Oktober 2011.


23.11.

 

19.00-21.00   

Schaffhausen

Park Casino, Steigstr. 26

"Ich möchte, dass die Welt für Frauen anders wird."

Erlebnisbericht von Dr. Monika Hauser, medica mondiale. Referat mit Schleifenaktion.

Info: www.schaffhauser-menschenrechtstage.ch
Schaffhauser Menschenrechtstage

Ganzer Tag

Hochdorf

Herbstmarkt in Hochdorf

Standaktion

Sensibilisierung zum Thema Gewalt an Frauen, Abgabe von Informationsmaterial zum Thema und Unterstützungsangebot.
Frauenbund Hochdorf
   

24.11.

 

Bern, Thun, Interlaken, Zürich, Luzern

Lancierungsaktion "Ausbrechen statt Aushalten!"

Landesweite Strassenaktion zum Start der Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen". Leiterlispiel zum Mitmachen in Bern, Thun, Interlaken und Zürich; Aktion "Häusliche Gewalt kommt bei uns nicht in die Tüte" in Luzern.
Für mehr genaue Zeit- und Ortangaben sowie Kontaktpersonen siehe hier.
Info: 16tage@cfd-ch.org, Tel. 031 300 50 60
cfd - Die feministische Friedensorganisation

18.00-19.45   

Zürich

Fachstelle für Gleichstellung, Stadthaus Zürich,
Stadthausquai 17

10 Jahre Runder Tisch gegen Frauenhandel: Wirksames Sicherheitsnetz für Opfer?

Vor zehn Jahren tagte der Runde Tisch gegen Frauenhandel im Kanton Zürich zum ersten Mal. Heute haben viele Kantone dieses Modell übernommen. Die enge Zusammenarbeit trägt dazu bei, dass Opfer besser geschützt und Täter zur Verantwortung gezogen werden können. Zu Aussichten, Stolpersteinen und den Gefahren dieser Kooperation wird Doro Winkler, Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration FIZ, von Brigitte Hürlimann, NZZ, befragt.
Anmeldung erforderlich, Info: www.stadt-zuerich.ch/gleichstellung
Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich; FIZ Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration
   nach oben

25.11.

 

8.00-10.30

Luzern,

Bahnhof, Schwanen- und Theaterplatz

Häusliche Gewalt kommt bei uns nicht in die Tüte

Lancierung der Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen in Luzern

Info: www.frauenhaus-luzern.ch

Frauenhaus Luzern

10.30   

Bad Zurzach

Europäische Firmenzentrale Triumpf,
Triumphweg 6

Solidarität ist Tr(i)umpf

Von 2009-2010 haben die Textilarbeiterinnen des Triumpfkonzern auf den Phillippinen gegen die Schliessung ihrer Fabrik gestreikt. Gegen die Streikenden wurden Schusswaffen eingesetzt. Eine solche Unterwäsche ist schmutzig und wir wollen sie so nicht tragen. Gegen dieses ungeheure Vorgehen wollen wir eine Protestresolution an die Firmenleitung übergeben und weltweit koordiniert den mutigen Kampf der Triumph-Arbeiterinnen an diesem Tag bekannt machen und die Solidarität organisieren. Viele von Ihnen sind jetzt arbeitslos. Die Arbeiterinnen schreiben: "Aber wir führen den Kampf dennoch fort, es wurde ein Solidaritätszentrum, eine Arbeiterinnenkooperative und ein Kollektiv gegründet. Gerechtigkeit nicht nur für die Triumph Arbeiter, sondern für alle Arbeiter in der Welt."
Die Textilarbeiterinnen haben Taschen genäht, die wir an diesem Tag verkaufen, der Erlös kommt ihnen zu Gute. Die Taschen sind zu einem Solidaritätspreis von 10 CHF zu bestellen bei info@weltfrauenkonferenz.ch.
Gewerkschaft Unia; Frauen rund um die Weltfrauenkonferenz Venezuela 2011

19.30

Bern

Kirchliches Gemeinschaftszentrum Chleehus, Mädergutstrasse 5, Bümpliz

Eröffnungsapéro zur Ausstellung "MigrantInnen auf ihrem Weg durch Mexiko"

Tausende Frauen und Männer aus Mittel- und Südamerika durchqueren jedes Jahr Mexiko. Getrieben von Armut und Unsicherheit in ihrer Heimat, machen sie sich auf den Weg, um in den USA ein neues Leben zu beginnen.
Besonders Frauen sind Gefahren ausgesetzt und werden von Banden entführt, geschlagen, vergewaltigt oder ermordet. In zahlreichen Fällen sind auch örtliche Behörden in diese Verbrechen verwickelt.
Mit einem Referat von Corinne Pfister, Länderkoordinatorin Mexiko der Schweizer Sektion von Amnesty International.
Die Ausstellung geht vom 25. November bis zum 10. Dezember.
Öffnungszeiten: Montag-Freitag, 9.00 bis 15.00 Uhr
Info: www.amnesty.ch
Frauenrechtsgruppe von Amnesty International Schweiz

16.00-19.00

Aarau

Pfarrei Peter und Paul, Laurenzenvorstadt 80

Intervention + Prävention + Postvention = Bekämpfung der häuslichen Gewalt auf drei Ebenen

Informationsveranstaltung zur Arbeit des Frauenhauses Aargau-Solothurn
Info: Jael Bueno, Betriebsleiterin Frauenhaus AG-SO, Tel. 062 823 86 00
Frauenhaus Aargau-Solothurn

19.00  

Luzern

Sentitreff, Baselstrasse 21


Rechte / Unrechte der Frauen aus Kurdistan/Iran

Die Frauen, ihr schwieriges Leben, das Leben ohne Respekt,  Akzeptanz und Anerkennung, das Leben mit Angst und Ohnmacht stehen in Zentrum.
Info: www.sah-zs.ch, Tel. 041 249 49 16
SAH Zentralschweiz

12.00-16.00  

Bern
Verein Wen-Do Bern, Spitalgasse 34

Wen-Do: Tag der offenen Tür

Schau rein und lass dich stärken... Schnupper-Kurse für Mädchen und Frauen. Wen-Do ist eine körperliche und geistige Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsart, welche speziell von Frauen für Frauen und Mädchen entwickelt wurde. Wen-Do setzt sich mit der Problematik der Gewalt gegen Frauen und Mädchen auseinander.

Info: www.wendo.ch/bern, wendo.bern@bluewin.ch, Tel. 031 311 31 44

Verein Wen-Do Bern

14.00-18.00   

Chur
Vor dem Globus am Bahnhof


Standaktion

Mitarbeiterinnen des Frauenhauses Graubünden verteilen Flyer der Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" und über das Frauenhaus Graubünden.
Info: www.frauenhaus-graubünden.ch, frauenhaus.gr@bluewin.ch, Tel. 081 252 38 02
Frauenhaus Graubünden

17.00-20.00   

Fribourg
Place Georges Python 25

Jubiläum von Solidarité Femmes

Strassenaktion und Apéro auf der Place Georges-Python.

Info: www.sf-lavi.ch, info@sf-lavi.ch

Solidarité Femmes

18.00-20.00   

Bern

Kleiner Saal des Progr, Waisenhausplatz 30


Gewalt im Namen der Ehre: Was können wir von der Türkei lernen?

Bilanz der Voix des Femmes-Veranstaltungsreihe "Gewalt und Ehrkonzepte in der Schweiz". Ein Gespräch mit der türkischen Männlichkeitsforscherin Pınar Selek und Simone Eggler, Terre des Femmes Schweiz. Eröffnung von Simonetta Sommaruga, Bundesrätin.

Info: www.terre-des-femmes.ch, info@terre-des-femmes.ch, Tel. 031 311 38 79
Terre des Femmes Schweiz

18.00-20.30   

Schaan, FL
Takino, Zollstrasse 10

"Bleibe stark, egal was passiert"

Film und Referat zum Thema Resilienz: Was stärkt und unterstützt Kinder, die zu Hause Gewalt erlebten? Referentin: Sandra Fausch, Bildungsstelle Häusliche Gewalt Luzern.
Info: info@frauenhaus.li, Tel. 00423 380 02 03
Frauenhaus Liechtenstein

18.15-19.45   

Zürich

Turnhalle Schulhaus Limmat A, Limmatstrasse 90

Sich wehren, schreien, boxen, erzählen, zuhören…

Offenes Wen-Do Training für Mädchen ab 10 Jahren. Wen-Do bietet Frauen und Mädchen die Chance, ihre Möglichkeiten und Grenzen in der persönlichen Selbstverteidigung kennen zu lernen. Dies mit dem Ziel, gegenüber Mitmenschen eindeutig und klar Grenzen zu ziehen und diese - wenn notwendig - zu verteidigen.
Info: www.wendo.ch/zuerich, zuerich@wendo.ch, Tel. 044 273 45 73
Wen-Do Schweiz

19.00-20.00   

Aarau

Kirche Peter und Paul
Laurenzenvorstadt 80

Die Liebe erträgt nicht alles

Feier zu Wegen aus der Gewalt gegen Frauen mit Tanz und Musik für Frauen, Männer und Kinder. Tanz: Susanne Daeppen und Musik: Nadja Bacchetta.
Info: www.frauenaargau.ch
Katholische Frauenstelle Aargau
   

26.11.

 

15.00   

Zürich

Hirschenplatz

Starke Frauen - Selbstverteidigung per Radioballett

Strassenaktion, an der Beteiligte verschiedene Strategien einüben gegen unerwünschte Übergriffe, wie z.B. Berührungen in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf der Arbeit und sich mit eigenen Ängsten auseinandersetzen. Radio mitbringen! Die Sendung läuft auf Radio LoRa 97.5 MHz.
Info: www.cfd-ch.org, 16tage@cfd-ch.org, Tel. 031 300 50 60, www.pallas.ch, www.lora.ch
cfd - Die feministische Friedensorganisation; Pallas Interessengemeinschaft Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen; Radio LoRa

11.00

Zürich

Arthouse Movie 2

Kinoveranstaltung "Die Fremde"

UNICEF Schweiz und UN Women Schweiz präsentieren den KinoFilm "Die Fremde" mit Einführung durch Vertreterinnen der Organisationen. Info: www.stopp-gewalt-an-mädchen.ch/events

10.00-16.00   

Zürich

Hirschenplatz

Standaktion

WILPF Schweiz über die Auswirkungen von Waffengewalt gegen Frauen sowie Incomindios über Gewalt an indigenen Frauen in Kriegssituationen.
Info: www.wilpfschweiz.ch, www.incomindios.ch
WILPFSchweiz, Incomindios Schweiz

14.00-22.00   

Basel

Rümelinsplatz 4, Im Schmiedenhof

Frauensolidaritätsfest

Ab 14.00 Uhr Bazar, Büchertisch, Tombola, Flohmarkt. Der Erlös geht an Frauenprojekte in verschiedenen Ländern. 16.00 Uhr und 19.30 Uhr "Shortcut to Justice", ein Dokumentarfilm von Daniel Burkholz und Sybille Fezer über Frauen in Indien, die sich gegen Unrecht und Gewalt wehren. Ein Mut machendes Beispiel für Fraueninitiativen.
Info: kek.allschwil@gmx.ch, Tel. 061 481 44 29
Basler Frauenvereinigung für Frieden und Fortschritt (BFFF)

18.30-20.30   

Bern

Kino Lichtspiel, Bahnstrasse 21

"Coeur animal"

Erzählt wird die Geschichte eines Ehepaares, das abgeschieden auf ihrem Hof in den Alpen lebt. Paul misshandelt seine Frau, bis ein Saisonarbeiter eine neue Wendung bringt. Anschliessend Diskussion mit Fachleuten zum Thema Täterarbeit in der Schweiz und in der Entwicklungszusammenarbeit.
Info: www.iamaneh.ch, mdimarco@iamaneh.ch, Tel. 061 205 60 85
Iamaneh Schweiz
   nach oben

27.11.

 

9.15-16.15   

Fribourg

Reper, Rue Hans-Fries 11

Hau ab oder Know how?

Im Workshop suchen 13-16jährige Mädchen nach Wegen, mit Konflikt- und Gewaltsituationen umzugehen. In spielerischen Übungen werden diverse Strategien getestet. Durchführung auch in Französisch.
Info: www.friedensdorf.ch, info@friedensdorf.ch, www.pallas.ch, Tel. 026 921 96 42
Friedensdorf - Village de la Paix; Pallas Interessengemeinschaft Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen

14.00-17.00   

Solothurn

Kino Uferbau, Ritterquai 10

Zivilcourage gegen häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt gibt es in jedem Quartier. Wie können NachbarInnen oder FreundInnen betroffenen Frauen und Kindern helfen? 14.00 Uhr Film "Kehrtwende" von Dror Zahavi, 15.30 Uhr Podiumsdiskussion moderiert von Alenka Ambroz. Anschliessend Apéro.
Info: www.stiftung-frauenhaus-ag-so.ch, info@stiftung-frauenhaus-ag-so.ch, Tel. 062 822 86 42 (Mo-Mi)
Stiftung Frauenhaus Aargau-Solothurn

16.00-18.30   

Bern

Cinématte, Wasserwerkgasse 7

"Mutluluk - Bliss" von Abdullah Oğuz

Mehrfach ausgezeichneter poetischer Film über das Thema Gewalt im Namen der Ehre. Der Film zeichnet ein kontrastreiches Bild der Türkei und behandelt dabei die grossen Themen des Lebens. Anschliessend Diskussion.
Info: www.terre-des-femmes.ch, info@terre-des-femmes.ch, Tel. 031 311 38 79
Terre des Femmes Schweiz
   nach oben

28.11.


13.30-14.00   

Eschen, FL

Dorfplatz

Rosen, Äpfel, Buttons und Gespräche

Die Vorstandsfrauen des Frauenhauses Liechtenstein informieren persönlich über das Thema häusliche Gewalt.
Info: info@frauenhaus.li, Tel. 00423 380 02 03
Frauenhaus Liechtenstein
   nach oben

29.11.

 

19.30-22.00

Luzern

Rathaus der Stadt Luzern, Am Kornmarkt



Männerpalaver Luzern

Too much. Was ist zu viel für die Beziehung? Was berede, erlebe ich mit einer Frau, was mit einem Mann?
Der Austausch über Lebenserfahrungen, Zuhören und Reflektieren lässt Männer in der Gemeinschaft Solidarität erfahren und wirkt sich auf die eigene Lebensführung aus.

Info: www.manne.ch, www.maennerpalaver.ch

Männerpalaver Luzern; Arbeitsgruppe des Mannbüros Luzern

08.30-15.00   

Zürich

Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme ZFA, Josefstrasse 91

Alkohol und Gewalt im Familiensystem: Dynamiken durchbrechen

Alkoholkonsum erhöht die Gewaltbereitschaft. So werden Frauen mit einem Partner, der mehr als drei Gläser Alkohol pro Tag trinkt, vier mal häufiger Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt. Auch bei eigenem exzessivem Alkoholkonsum ist die Wahrscheinlichkeit für Frauen erhöht, Opfer von Partnergewalt zu werden. Von Alkoholproblemen ist die ganze Familie betroffen. Hilflosigkeit trifft nicht nur die Angehörigen, auch Fachpersonen stossen oft an ihre Grenzen. 08.30-12.00 Uhr Seminar für Fachpersonen aus dem Sozial-, Bildungs- und Gesundheitsbereich. 13.30-15.00 Uhr Coaching in Kleingruppen. Die beiden Veranstaltungsteile können einzeln besucht werden, Anmeldung jeweils erforderlich.
Info: www.zfa.ch, Tel. 043 444 77 00
Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme ZFA; bif Beratungs- und Informationsstelle für Frauen gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft

18.00-20.30  

Fribourg

Cinéma Rex, Bd Pérolles 5

"Mutluluk - Bliss" von Abdullah Oguz

Mehrfach ausgezeichneter poetischer Film über das Thema Gewalt im Namen der Ehre. Der Film zeichnet ein kontrastreiches Bild der Türkei und behandelt dabei die grossen Themen des Lebens. Film auf französisch mit englischen Untertiteln. Anschliessend Diskussion.
Info: www.terre-des-femmes.ch, info@terre-des-femmes.ch, Tel. 031 311 38 79
Terre des Femmes Schweiz
   nach oben

30.11.

 

13.00-17.00

Luzern


Diverse Plätze in der Stadt Luzern

Standaktion

Sensibilisierung zum Thema Gewalt an Frauen, Bekanntmachung der Anlaufstellen und Organisationen. Abgabe von Informationen und Dokumentationen zum Thema, Selbstverteidigungs-Videoclip.
Info: www.elbeluzern.ch, www.frauenhaus-luzern.ch, www.frauenzentraleluzern.ch, www.frauenkirche-zentralschweiz.ch, www.disg.lu.ch/opferberatung, www.pallas.ch
elbe Ehe-, Lebens- und Schwangerschaftsberatung Luzern, Frauenhaus Luzern, Frauenzentrale Luzern, FrauenKirche Zentralschweiz, Opferberatungsstelle des Kantons Luzern, Pallas  -Schweizerische Interessengemeinschaft Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen

20.15

Liestal

Kino Sputnik

Kinoveranstaltung "Die Fremde"

UNICEF Schweiz und UN Women Schweiz präsentieren den KinoFilm "Die Fremde" mit Einführung durch Vertreterinnen der Organisationen. Info: www.stopp-gewalt-an-mädchen.ch/events

19.00-21.00    Root

Pfarreiheim Schulstrasse 7

"Risikokinder - Bleibe stark, egal was passiert"

Film und Referat zum Thema "Was stärkt und unterstützt Kinder, die zu Hause Gewalt erleben müssen?" Der Film "Risikokinder - Bleibe stark, egal was passiert" der Luzerner Regisseurin Ursula Brunner portraitiert die 19-29jährigen Jasmin, Harley, Bogdan und Remo, die als Kinder zu Hause Gewalt erlebten und heute trotzdem stark und engagiert im Leben stehen. Eindrücklich und berührend schildern sie, wie sie ihre von Gewalt geprägte Kindheit erlebt haben.
Info: www.frauenhaus-luzern.ch
Frauenforum Root; Bildungsstelle Häusliche Gewalt Luzern

19.30-20.30   

Zürich

Kirche St. Jakob am Stauffacher, Stauffacherstrasse 8

"Machen Sie sich stark für uns!"

Besinnliches, starkes und genussvolles Benefizkonzert mit Irene Schweizer (Piano) und Co Streiff (Sax). Kollekte zugunsten der Frauenhäuser Violetta und Zürich. Mit Unterstützung der Offenen Kirche St.Jakob.
Info: www.stiftung-frauenhaus-zh.ch, Tel. 044 440 37 69
Stiftung Frauenhaus Zürich
   nach oben

1.12.

 

19.30

Langenthal

Spital SRO
Vortragssaal
Sankt Urbanstrasse 67


"Women in Need": Gewalt an Frauen in Nord-Äthiopien

Ruth Kennedy, Projektverantwortliche der äthiopischen Nichtregierungsorganisation Abraham's Oasis, erzählt von der Kraft der Frauen, Gewalt zu überwinden und Lösungen für ihre Gesellschaft zu suchen.
Info: www.womenshope.ch, info@womenshope.ch, Tel. 031 991 55 56
women's hope international

18.30-21.00   

Bern

Polit-Forum Käfigturm, Marktgasse 67

Wege aus der Gewalt - Perspektiven für junge Migrantinnen

Anita Riecher-Rössler, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel, stellt ihre Studienergebnisse zu Suizidversuchen von Migrantinnen der 1. und 2. Generation vor und diskutiert mit Fachpersonen.
Info: www.frabina.ch, www.isabern.ch
frabina, Beratungsstelle für Frauen und binationale Paare; isa, Informationsstelle für Ausländerinnen und Ausländerfragen

11.30-12.00

Triesenberg, FL

Dorfplatz

Rosen, Äpfel, Buttons und Gespräche

Die Vorstandsfrauen des Frauenhauses Liechtenstein informieren persönlich über das Thema häusliche Gewalt.
Info: info@frauenhaus.li, Tel. 00423 380 02 03
Frauenhaus Liechtenstein

19.00-21.00   

Biel

Bildungsstelle der kath. Kirche Biel, Murtenstrasse 48

Opfer? Täter? Oder selbstbestimmtes Handeln für Frau und Mann?

Ein aufgezeichnetes Gespräch mit einem ehemaligen Täter und Erläuterungen eines Fachmannes geben Einblicke in die Beweggründe für häusliche Gewalt. Mögliche Lösungsansätze aus der Gewaltspirale werden aufgezeigt. Anschliessend Publikumsgespräch mit den Fachleuten Heinrich Müller, Geschäftsleiter von STOPPMännergewalt, und Claire Magnin, Frauenhaus Biel. Moderation: Rébecca Kunz, Bildungsstelle kath. Kirche Biel. Anmeldung erforderlich bis 25.11.2011
Info: rebecca.kunz@kathbielbienne.ch, Tel. 032 329 50 82
Bildungsstelle der kath. Kirche Biel; Kath. Frauenbund Bern KFB; Frauenhaus Biel
   nach oben

2.12.

 

18.15-19.45   

Zürich

Turnhalle Schulhaus Limmat A, Limmatstrasse 90

Offenes Wen-Do Training für Frauen jeden Alters

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung sind lernbar! Wen-Do bietet Frauen und Mädchen die Chance, ihre Möglichkeiten und Grenzen in der persönlichen Selbstverteidigung kennen zu lernen. Dies mit dem Ziel, gegenüber Mitmenschen eindeutig und klar Grenzen zu ziehen und diese - wenn notwendig - zu verteidigen.
Info: www.wendo.ch, zuerich@wendo.ch, Tel. 044 273 45 73
Wen-Do Zürich

19.00-21.30

Zürich

Cabaret Voltaire
Spiegelgasse 1

Kunstabend "Mediale Gewalt an Frauen"

Am Kunstabend zeigen junge Frauen und Männer, welche Klischees, Schönheitsideale und Rollenbilder die heutige Medienlandschaft den Frauen und Männern aufzwingt und wie sie als Frau oder Mann damit umgehen. Dies geschieht in kreativer Form mit Gedichten, Filmen, Bildern und persönlichen Aussagen.
Info: www.jungegruene.ch, ag.gleichstellung@gmail.com
Junge Grüne Zürich, Arbeitsgruppe Gleichstellung

09.30-13.00

Genf

Maison des Associations, 15 rue des Savoises

Bewaffnete Gewalt und Gewalt an Frauen: Was gibt es für Zusammenhänge?

FriedensFrauen Weltweit organisiert zusammen mit BANGWE et Dialogue, UNFPA und Geneva NGO Committee for the Status of Women eine Podiumsdiskussion zum Thema "The Interrelation of Armed Violence and Violence Against Women."
Info: www.1000peacewomen.org
FriedensFrauen Weltweit, BANGWE et Dialogue, UNFPA, Geneva NGO Committee for the Status of Women

20.30

Bern

Kino Cinématte

Kinoveranstaltung "Die Fremde"

UNICEF Schweiz und UN Women Schweiz präsentieren den KinoFilm "Die Fremde" mit Einführung durch Vertreterinnen der Organisationen. Info: www.stopp-gewalt-an-mädchen.ch/events

20.15-22.00   

Bern

Diaconis Tagungszentrum beim Salem-Spital, Schänzlistrasse 33

"Women in Need": Gewalt an Frauen in Nord-Äthiopien

Ruth Kennedy, Projektverantwortliche der äthiopischen Nichtregierungsorganisation Abraham's Oasis, erzählt von der Kraft der Frauen, Gewalt zu überwinden und Lösungen für ihre Gesellschaft zu suchen.
Info: www.womenshope.ch, info@womenshope.ch, Tel. 031 991 55 56
women's hope international und Hirslanden Salem-Spital

19.00

Biel

Volkshochschule, 1. Stock, Saal 2, Ringstrasse 8


Gründungsversammlung des Mädchenhauses Biel

Gründungsversammlung des ersten Mädchenhauses im Raum Biel und der französischen Schweiz. Mit Referaten von Emilie Möschler, Berner Grossrätin, Teres Liechti Gertsch, Gemeinderätin der Stadt Biel und Rahel El-Maawi, Präsidentin des Vereins Mädchenhaus Zürich. Anschliessend Apéro.
Association Mädchenhaus Biel-Bienne
   nach oben

3.12.

 

10.00-19.00  

Schaan, FL

Nikolausmarkt beim Lindaplatz

Mit Kunst im Einsatz für Menschenrechte

Kunstzelt und offene Werkstatt für Gross und Klein, um sich künstlerisch dem Thema Gewalt gegen Frauen anzunähern. Wer will, kann sich informieren oder einfach nur vorbeischauen und eine warme Suppe essen.
Info: info@frauenhaus.li, Tel. 00423 380 02 03
Frauenhaus Liechtenstein

13.30-16.00  

Zürich

Kino Xenix, Kanzleistrasse 52

"Mutluluk - Bliss" von Abdullah Oguz

Mehrfach ausgezeichneter poetischer Film über das Thema Gewalt im Namen der Ehre. Der Film zeichnet ein kontrastreiches Bild der Türkei und behandelt dabei die grossen Themen des Lebens. Anschliessend Diskussion.
Info: www.terre-des-femmes.ch, info@terre-des-femmes.ch, Tel. 031 311 38 79
Terre des Femmes Schweiz
   nach oben

4.12.

 

12.00

Vevey

Cinéma Rex

Kinoveranstaltung "Die Fremde"

UNICEF Schweiz und UN Women Schweiz präsentieren den KinoFilm "Die Fremde" mit Einführung durch Vertreterinnen der Organisationen. Info: www.stopp-gewalt-an-mädchen.ch/events
   nach oben

5.12.


18.30-21.00

Solothurn

Restaurant Psychiatrische Dienste, Solothurner Spitäler AG, Weissensteinstrasse 102


Wege aus der Gewalt - Perspektiven für junge Migrantinnen

Anita Riecher-Rössler, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel, stellt ihre Studienergebnisse zu Suizidversuchen von Migrantinnen der 1. und 2. Generation vor und diskutiert mit Fachpersonen.
Info: www.frabina.ch
frabina, Beratungsstelle für Frauen und binationale Paare

18.00

Thun

Kino City

Kinoveranstaltung "Die Fremde"

UNICEF Schweiz und UN Women Schweiz präsentieren den KinoFilm "Die Fremde" mit Einführung durch Vertreterinnen der Organisationen. Info: www.stopp-gewalt-an-mädchen.ch/events

19.30   

Basel

Leonhardskirche, Leonhardskirchplatz

Wut im Bauch. Hunger im Neuen Testament

Der erschwerte oder gar verweigerte Zugang zu (gesunder) Nahrung ist eine Form der Gewalt. Verstärkt betroffen sind - heute wie früher - Frauen und Kinder. Davon zeugt auch die Situation in den aktuellen Krisengebieten. Vortrag von Luzia Sutter Rehmann, Titularprofessorin für Neues Testament an der Universität Basel und Buchautorin.
Info: www.forumbasel.ch, Tel. 061 264 92 00
Forum für Zeitfragen; Frauenstelle der Röm.-kath. Kirche Basel-Stadt; Katholische Erwachsenenbildung beider Basel; Fachstelle Gender und Bildung der Evang.-ref. Kirche Basel-Landschaft; Projekt Frauentheologie Basel; Frauen für den Frieden Basel
   nach oben

7.12.

 

11.45-12.15   

Schaan, FL

Dennerparkplatz

Rosen, Äpfel, Buttons und Gespräche

Die Vorstandsfrauen des Frauenhauses Liechtenstein informieren persönlich über das Thema häusliche Gewalt.
Info: info@frauenhaus.li, Tel. 00423 380 02 03
Frauenhaus Liechtenstein

18.15-20.00   

Bern

Kuppelraum der Universität Bern, Hochschulstrasse 4

Revolutionen in der arabischen Welt: Neue Spielräume für Frauen?

Seit diesem Frühling stürzen soziale Bewegungen im Maghreb ihre Diktatoren vom Thron und zwingen die autoritären Regimes zu politischen Öffnungen. In den Protestbewegungen sind auffallend viele Frauen aktiv. Bringt dieses Engagement einen nachhaltigen Wandel der Geschlechterverhältnisse in der arabischen Welt? Podiumsdiskussion mit Chérifa Bouatta, Algier/ Algerien; Franziska Müller, cfd - Die feministische Friedensorganisation; Dr. Reinhard Schulze, Institut für Islamwissenschaft Bern und Lina Abou-Habib, Beirut/Libanon. Leitung: Ursula Keller, Kompetenzzentrum für Friedensförderung KOFF
Info: www.cfd-ch.org, 16tage@cfd-ch.org, Tel. 031 300 50 60, www.izfg.unibe.ch
cfd - Die feministische Friedensorganisation; Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung IZFG Universität Bern
   nach oben

8.12.

 

17.00-19.30   

Bern

Cinématte, Wasserwerkgasse 7

Armutsbekämpfung ist auch Gleichstellungspolitik

Geschlechtergerechtigkeit und Women's Empowerment in der 50jährigen Geschichte der Schweizer Entwicklungszusammenarbeit. Podiumsdiskussion mit Lina Abou-Habib, Beirut/Libanon, Ueli Mäder, Professor für Soziologie an der Universität Basel und Anne Zwahlen, DEZA. Moderation Barbara Widmer, anschliessend Apéro Riche.
Info: miriam.ganzfried@izfg.unibe.ch
Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA; Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung IZFG Universität Bern
   nach oben

9.12.

 

22.30

Bern

Frauenraum, Reitschule Bern

Les Reines Prochaines

Les Reines Prochaines sind widerspenstige Weiber, sie schmettern Lieder, die das Leben schrieb. Voll Zorn und Schmach hauen sie auf die Becken und wiegen das Akkordeon. Ihre Musik ist gut und ziemlich bekömmlich, wenn das Publikum starke Zähne hat. Konzert im Rahmen des Frauenfilmfests im Kino in der Reitschule.
Info: www.cfd-ch.org, www.frauenraum.ch, frauenraum@reitschule.ch, 16tage@cfd-ch.org, Tel. 031 300 50 60
cfd - Die feministische Friedensorganisation; Frauenraum; Kino in der Reitschule
   nach oben

10.12.

 

11.00

Zürich

Menschenkette gegen Gewalt an Mädchen

Am 10. Dezember -  internationaler Tag der Menschenrechte - bildet UNICEF Schweiz eine Menschenkette entlang dem Limmatufer in der Zürcher Altstadt. Hand in Hand solidarisieren wir uns mit den gewaltbetroffenen Mädchen rund um den Globus und fordern eine konsequente Umsetzung der Kinderrechte. Stehen Sie ein! Besammlung: 10.45 Uhr beim Helmhaus Zürich.
Info: www.stopp-gewalt-an-mädchen.ch/events

13.30-16.30   

Zürich

Kino Xenix, Kanzleistrasse 52

"Delwende"

Ein Film aus Burkina Faso, der es nicht scheut, Traditionen zu hinterfragen und zu brechen, um in einer von Männern dominierten Gesellschaft die Wahrheit ans Licht zu bringen. Filmvorführung mit Diskussion.
Info: www.incomindios.ch, www.wilpfschweiz.ch, mail@incomindios.ch, Tel. 044 383 03 35
Incomindios und WILPF

13.00

Bern

Hinter der Heiliggeistkirche

Starke Frauen - Selbstverteidigung per Radioballett

Strassenaktion, an der Beteiligte verschiedene Strategien einüben gegen unerwünschte Übergriffe, wie z.B. Berührungen in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf der Arbeit und sich mit eigenen Ängsten auseinandersetzen. Radio mitbringen! Die Sendung läuft auf Radio RaBe 95.6 MHz.
Info: www.cfd-ch.org, 16tage@cfd-ch.org, www.pallas.ch, www.rabe.ch, Tel. 031 300 50 60
cfd - Die feministische Friedensorganisation; Pallas Interessengemeinschaft Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen; Radio RaBe

22.30

Bern

Frauenraum, Reitschule Bern

Konzert: Jua*

Akustischer Folk vom Feinsten serviert von der frischgebackenen Frauenband Jua*. Konzert im Rahmen des Frauenfilmfests im Kino in der Reitschule.
Info: www.cfd-ch.org, www.frauenraum.ch, frauenraum@reitschule.ch, 16tage@cfd-ch.org, Tel. 031 300 50 60
cfd - Die feministische Friedensorganisation; Frauenraum; Kino in der Reitschule
   nach oben


Mehrtägige Aktionen


 

17.10.-10.12.

Region Bern, Oberaargau, Emmental

Berufsschulen

Privatsache! - Oder doch nicht?

Unterrichtseinheit, die Schülerinnen und Schüler zum Thema Häusliche Gewalt sensibilisieren und über die verschiedenen Beratungsangebote informieren will. Anfragen bitte richten an: Yasmin Gutiérrez, gutierrez@frauenhaus-bern.ch
Info: www.frauenhaus-bern.ch, info@frauenhaus-bern.ch, Tel. 031 332 55 33
Frauenhaus Bern (Stiftung gegen Gewalt an Frauen und Kindern)

25.11.-10.12.

Luzern


Gewalt fängt an, wenn jemand sagt: "Ich liebe dich, du gehörst mir!"- Erich Fried

Informations- und Diskussionsabende für MigrantInnen zum Thema Häusliche Gewalt im Rahmen der Fabia-Kurse "Konversation und Information".
Info: www.fabialuzern.ch, Tel. 041 360 10 64

25.11-10.12.

Luzern


"Häusliche Gewalt kommt bei uns nicht in die Tüte"

Eine Sensibilisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der Conditorei Bachmann in Zug und Luzern, Bäckerei Nussbaumer AG, Bäckerei Hotz und Crea Beck in Zug, die auf Häusliche Gewalt aufmerksam macht und das regionale Unterstützungsangebot aufzeigt.
Info: www.eff-zett.ch, www.frauenhaus-luzern.ch
eff zett das fachzentrum; Opferberatung Zug; Bildungsstelle Häusliche Gewalt Luzern

25.11.-10.12.

Luzern

Während der Öffnungszeiten der Universität

Universität Luzern (Foyer), Frohburgstrasse

Dass dir das Hören nicht vergeht

HörSessel
Info: info@frauenkirche-zentralschweiz.ch, simone.sprecher@unilu.ch

Fachstelle für Chancengleichheit der Universität Luzern
FrauenKirche Zentralschweiz

25.11.-10.12.

Kanton Luzern

"Decken Sie auf, was andere abdecken."

Eine Plakat- und Postkartenkampagne im Kanton Luzern macht häusliche Gewalt sichtbar und trägt zur Sensibilisierung und Enttabuisierung bei.
Infos: www.disg.lu.ch
Dienststelle Soziales und Gesellschaft Kanton Luzern
Bildungsstelle Häusliche Gewalt
Fachstelle Gewaltprävention Kanton Luzern

25.11.-10.12.

Deutsche und französische Schweiz mit Fokus auf BL und BS

Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen

Informationskampagne zu Gewalt in Paarbeziehungen, Frauenhandel und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz mit dem Ziel zu Sensibilisieren, Prävention zu stärken und Anlaufstellen bekannter zu machen.
Info: www.unwomen.ch
UN Women - UNO-Organisation zur Stärkung von Frauen; Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt in den Kantonen BS und BL

25.11.-10.12.

Schweiz

Stopp Gewalt an Mädchen

Informationskampagne zu Gewalt an Mädchen weltweit. Ziel ist, die Formen von Gewalt aufzuzeigen und die Öffentlichkeit zu sensibilisieren. UNICEF Schweiz ruft dazu auf, sich für den Schutz der Mädchen zu engagieren und aktiv zu werden.
Info: www.stopp-gewalt-an-maedchen.ch
Schweizerisches Komitee für UNICEF

25.11.-10.12.

Luzern

Gewalt fängt an, wenn jemand sagt: "Ich liebe dich, du gehörst mir!"- Erich Fried

Informations- und Diskussionsabende für MigrantInnen zum Thema Häusliche Gewalt im Rahmen der Fabia-Kurse "Konversation und Information".
Info: www.fabialuzern.ch, Tel. 041 360 10 64

25.11.-10.12.


Blog: Umgang mit sexueller Gewalt - Spuren starker Frauen

www.famplabern.blogspot.com
Der Blog präsentiert Porträts und Statements von Frauen, welche sich in der Arbeit rund um sexuelle Gewalt engagiert haben oder sich aktuell engagieren.
Info: www.familienplanung.insel.ch
Zentrum für Familienplanung; Verhütung und Schwangerschaftskonfliktberatung; Inselspital Bern

25.11- 10.12.

Luzern und Zug

"Häusliche Gewalt kommt bei uns nicht in die Tüte"

Eine Sensibilisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der Conditorei Bachmann in Zug und Luzern, Bäckerei Nussbaumer AG, Bäckerei Hotz und Crea Beck in Zug, die auf Häusliche Gewalt aufmerksam macht und das regionale Unterstützungsangebot aufzeigt.
Info: www.eff-zett.ch, www.frauenhaus-luzern.ch
eff zett das fachzentrum; Opferberatung Zug; Bildungsstelle Häusliche Gewalt Luzern

01.12.-03.12.

Luzern

stattkino

FilmTage Luzern: Menschenrechte

FREMD?!

Als fremd wahrgenommen wird der oder die "Andere", fremd fühlen kann man sich aber auch in der eigenen Kultur, in der eigenen Familie oder in der eigenen Haut. Fremdheit hat viele Facetten. Die FilmTage Luzern beleuchten einige davon.
Info: www.romerohaus.ch, www.stattkino.ch
RomeroHaus Luzern, stattkino und Institut für Sozialethik der Theologischen Fakultät der Universität Luzern

08.12.-10.12.

Bern

Kino in der Reitschule

"schön stark schön mutig" - Frauenfilmfest

Ob Umweltaktivistin, Künstlerin, Slumbewohnerin oder wagemutige Migrantin: Frauen sind Heldinnen. Das Filmfest zeigt Frauen auf der ganzen Welt, die mit Verve, Humor und starkem Willen das Leben meistern und das Publikum inspirieren. Nach dem Kino gibt es Publikumsgespräche und Konzerte im Frauenraum.
Info: www.cfd-ch.org, www.kino.reitschule.ch, 16tage@cfd-ch.org, Tel. 031 300 50 60
cfd - Die feministische Friedensorganisation; Kino in der Reitschule; Frauenraum

>>Fotos

nach oben